Die STIFTUNG SOLIDARISCHE WELT

 

Die STIFTUNG SOLIDARISCHE WELT wurde im Herbst 2005 von Herrn Eckart Wollner initiiert. Als unselbständige Stiftung wird sie von der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) treuhänderisch verwaltet.

 

Die STIFTUNG SOLIDARISCHE WELT ist eine neue Möglichkeit für Menschen, die die Projekt- und Bildungsarbeit der ASW langfristig fördern möchten. Die Erträge werden ausschließlich für die Arbeit der ASW verwendet.

 

Einer der Grundsätze der Stiftung ist die Geldanlage nach ethisch-ökologischen Kriterien.

 

Werden Sie Zustifter oder Zustifterin! Eine Zustiftung dient der Aufstockung des Stiftungskapitals und ist laut Satzung ab einem Betrag von 5.000 Euro möglich. Dieser Betrag kann z.B. auch über einen gemeinschaftlichen Stiftungsfonds aufgebracht werden. Sie können die Stiftung auch testamentarisch bedenken.

 

Fragen zur Stiftung beantworten Ihnen gerne Herr Marek Burmeister

E-Mail: marek.burmeister(at)aswnet.de

 

 

Unsere Stiftungsbroschüre "Ziehen Sie mit" informiert Sie ausführlich über das Zustiften und andere Arten von Zuwendungen und über die damit verbundenen steuerlichen Vorteile. Die Broschüre können Sie unter stiftung(at)aswnet.de kostenlos und unverbindlich bestellen.

Der Stiftungsbeirat

 

Der Stiftungsbeirat besteht bisher aus folgenden Mitgliedern:

 

Eckart Wollner, Stiftungsgründer, pensionierter Mathematiker, Darmstadt

 

Shalini Randeria, Ethnologin und Soziologin an der Universität Zürich, ehemaliges ASW-Vorstandmitglied, Zürich

 

Elke Schäfter, Berlin

 

Dr. Ilse Schimpf-Herken, Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin, Direktorin des Paulo Freire Institut

 

Johann Konrad Keller, pensionierter Jurist und ehemaliger Minister für Landwirtschaft, Raumordnung und Umwelt in Sachsen-Anhalt

 

Bernd Scheel, Journalist, ehemaliger ASW-Indienreferent, Travemünde